ID-WITHOUTCOLORS und "Schwarzkopf BRD" beim Black History Month

21.02.2014 | 19 Uhr

ID-WITHOUTCOLORS und "Schwarzkopf BRD" beim Black History Month in der  Werkstatt der Kulturen.

 

Der Eintritt ist frei

 

 

Nach der erfolgreichen Premiere im Sommer 2013 präsentieren die Kampagne für Opfer rassistischer Polizeigewalt - KOP und der Migrationsrat Berlin-Brandenburg erneut in der Werkstatt der Kulturen den ersten Dokumentarfilm über Racial Profiling in Deutschland: ID-WITHOUTCOLORS vom Regisseur Riccardo Valsecchi.

Wir freuen uns außerdem die Schauspieler_innen und Produzent_innen vom Jugendtheaterbüro - Grenzenlos begrüßen zu können. Von ihnen werden wir mehr über die Theaterproduktion von "Schwarzkopf BRD - Wer ist denn hier das Opfer?" erfahren. Szenen aus "Schwarzkopf BRD" sind als Bonusmaterial auf der demnächst erscheinenden DVD "ID-WITHOUTCOLORS" enthalten.

In dem Stücke geht es um Geschichtsunterricht von unten, inspiriert von der Schwarzen Widerstandsbewegung in den USA: "Was würde Malcolm X sagen, wenn er heute ein Berliner wäre? Was würde er dazu sagen, dass über ein Jahrzehnt Neonazis deutschlandweit morden, Opfer zu Tätern gemacht werden – und es will niemand etwas gewusst haben?" Das Theaterstück bricht mit dem Schweigen und nennt das Problem beim Namen: Rassismus.

Mit viel Raum und Gelegenheit zum Sprechen und Austauschen mit den Protagonist_innen aus Film und Theater.

 

 

Werkstatt der Kulturen
Wissmannstraße 32
12049 Berlin

Einladung als PDF