bridge – Berliner Netzwerk für Bleiberecht, Arbeit und Ausbildung

 

Der Migrationsrat ist Mitglied im Berliner Netzwerk für Bleiberecht – bridge.

Das Projekt bridge ist ein Zusammenschluss von nicht-staatlichen Organisationen und dem Beauftragten des Berliner Senats für Integration und Migration.

bridge richtet sich an Geflüchtete mit Aufenthaltsgestattung, Duldung oder Aufenthaltserlaubnis aus humanitären Gründen und Wohnsitz Berlin.

bridge bietet kostenlose Unterstützung Qualifizierung, Vermittlung in Arbeit oder Ausbildung, Beratung sowie psychologische Unterstützung an.

bridge -Angebote sind kostenlos. Bildungs- oder Vermittlungsscheine sind nicht erforderlich.

bridge berät Unternehmen sowie andere Arbeitsmarktakteur_innen zu allen Fragen der Beschäftigung von Geflüchteten.

Der Migrationsrat im Projekt bridge bietet kostenlose mehrsprachige Beratungen für Geflüchtete mit dem Schwerpunkt Berufsorientierung und Vermittlung an.

Unsere Beratungszeiten sind:
Di.; 10:00 - 13:00 Uhr
Mi.; 14:00 - 16:00 Uhr

Ihre Ansprechpartner_innen:

Herr Cafer Kocadag
Beratung, Berufsberatung
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Frau Hoda Aminian,
Beratung, Berufsberatung
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Frau Cemile Karaman,
Projektkoordination, Unterstützung, Beratung
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Tel.: 030/600-311-39
Fax: 030/616-587-56

Mehr Informationen zu unserem Beratungsangebot finden Sie unter der Rubrik Beratung.

bridge wird im Rahmen der „ESF-Integrationsrichtlinie Bund im Handlungsschwerpunkt Integration von Asylbewerber/-innen und Flüchtlingen (IvAF)“ aus Mitteln des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales sowie des Europäischen Sozialfonds gefördert und endet Juni 2019.

Downloads