Frau Ballé Moudoumbou ist die neugewählte Migrant_invertreter_in im Rundfunkrat

Die Wahl von Marianne Ballé Moudoumbou ist eine gesellschaftliche und mediale Bereicherung

Berlin, 22.11.2010: Frau Marianne Ballé Moudoumbou vertritt ab dem 01. Januar alle Berliner_innen und Brandenburger_innen mit Migrationshintergrund im Rundfunkrat. Sie wurde am 18.11.2010 von Migrant_innenorganisationen aus beiden Bundesländern im Berliner Rathaus gewählt.

Marianne Ballé Moudoumbou hat im Fachbereich Erziehungswissenschaft und Psychologie an der Freien Universität Berlin promoviert und ist Sprach- und Kulturwissenschaftlerin. Neben ihren Sprachkompetenzen als Fachübersetzerin – Englisch, Spanisch, Deutsch, Französisch – und ihrer Erfahrung der vielfältigen Arbeit in interkulturellen Projekten und Vereinen bringt sie internationale Erfahrungen mit.

Einige der von ihr gesetzten Ziele beziehen sich auf die aktive Zusammenarbeit und Kooperation mit Migrant_innenorganisationen.

Empowerment und Sichtbarmachung von Menschen mit Flucht- und Migrationsbiographie sowie kulturelle Vielfalt zum Ausdruck zu bringen, werden das interkulturelle Profil des rbb stärken und der Umsetzung der im rbb-Integrationsbericht formulierten Anregungen in Kooperation mit Migrant_innenorganisationen Abhilfe schaffen.

Der MRBB begrüßt diese Wahl und betrachtet sie als eine gesellschaftliche und mediale Bereicherung. Ein wichtiger Aspekt der Einwanderungsgesellschaft ist die Anerkennung der kulturellen Vielfalt und die Partizipation der Menschen mit Migrations- und Fluchterfahrungen.

Migrationsrat Berlin Brandenburg e. V.

Ansprechpartnerin: Dr. Fartash Davani
Oranienstr. 34 10999 Berlin
Tel.: +49(30) 616 587 55
Fax: +49(30) 616 587 56
Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.